Abnehmen ohne Kohlenhydrate

Lesen Sie hier, wie Abnehmen ohne Kohlenhydrate funktioniert, ob ganztägig oder nur am Abend und was Sie dabei essen dürfen. Weiter finden Sie kohlenhydratarme Tipps.

Laut neuesten Erkenntnissen sind es nicht die Nahrungsfette, die dick machen, sondern die Kohlenhydrate. Aus diesem Wissen heraus haben sich zahlreiche Diäten entwickelt. Diese Schlankheitskuren lassen sich unter dem Oberbegriff Low Carb Diäten zusammenfassen. Das ist englisch und bedeutet wenig Kohlenhydrate.

Einige der Schlankheitskuren erlauben Ihnen eine geringe Anzahl an Kohlenhydraten, andere verbieten sie ganz und es gibt auch Diäten, die Ihnen erklären, dass Sie in erster Linie abends keine Kohlenhydrate zu sich nehmen dürfen. In diesem Fall ist mit abends natürlich nicht die Tageszeit gemeint, sondern einfach die Zeit vor dem Zubettgehen. Menschen, die nachts arbeiten, müssen die Diät ihrem Tagesrhythmus anpassen.

Weil wir in der Regel fast unsere gesamte Energie aus Kohlenhydraten beziehen, ist die Umstellung zu einer Ernährung ohne Kohlenhydrate nicht nur für den Körper, sondern auch für den Appetit ein schwieriges Unterfangen. Spätestens am dritten Tag kommen die ersten Gelüste nach einer Scheibe Brot, nach etwas Süßem oder nach einer Beilage, wie Nudeln, Kartoffeln oder Reis auf. Dann ist der innere Schweinehund gefordert.

So funktioniert Abnehmen ohne Kohlenhydrate

Kohlenhydrate liefern Energie. Der Körper verwendet sie zuerst, um den Energiehaushalt zu decken. Sie sind für den schnellen Energieschub verantwortlich.

Wenn Sie dem Körper die Kohlenhydratzufuhr abschneiden, indem Sie keine Nahrungsmittel mit Kohlenhydraten zu sich nehmen, muss er auf andere Nährstoffe, wie Fett und Eiweiß zurückgreifen, um den Energiehaushalt auszugleichen. Im Idealfall baut er dann Fettpölsterchen ab und wandelt das eingelagerte Fett in die Energie um, die er benötigt.

Das muss aber nicht immer nur so sein. Wenn Sie nicht ausreichend Eiweiß mit der Ernährung zur Verfügung stellen, kann es ebenso passieren, dass er die Muskelmasse angreift. Das heißt, es wird nur nicht das Bauchfett weniger, sondern Ihre Muskeln werden immer kleiner. Das ist nicht nur für den Bodybuilder fatal, denn Muskeln benötigen wir bei jeder Bewegung. Baut Ihr Körper Muskelmasse ab, werden Sie schlaff. Ihr Körper sieht nicht mehr knackig und frisch aus.

Das Weglassen der Kohlenhydrate bringt aber noch einen weiteren großen Nachteil mit sich. Wie Sie auf der Seite Was sind Kohlenhydrate? nachlesen können, enthalten nämlich alle Obstsorten und auch die meisten Gemüsesorten Kohlenhydrate. Gerade diese Lebensmittel liefern dem Körper die wichtigen Vitamine. Wenn Sie auf Kohlenhydrate vollständig verzichten, dürfen Sie kein Obst mehr essen und fast kein Gemüse.

Das führt dazu, dass Sie schon bald unter Mangelerscheinungen leiden werden. Am Anfang macht sich der resolute Verzicht durch Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schwindelanfälle und Konzentrationsschwierigkeiten bemerkbar. Lassen Sie den Nährstoff aber auf Dauer weg, kann es auch zu ernsthaften Schädigungen des Körpers kommen.

Weil Sie beim Verzicht auf Kohlenhydrate zwangsläufig Ihren Körper auch mit Vitaminen und Mineralstoffen unterversorgen, ist die kohlenhydratfreie Ernährung keineswegs gesund. Wie so oft im Leben ist es besser, den goldenen Mittelweg zu wählen. Reduzieren Sie die Aufnahme von Kohlenhydraten, aber ernähren Sie sich ausgewogen und gesund. Das heißt, beschränken Sie das Naschen auf einen oder zwei Tage in der Woche und verzichten Sie auf süße Limonaden und Weißmehlprodukte.

Abnehmen ohne Kohlenhydrate

Abnehmen ohne Kohlenhydrate am Abend

Die Erklärung, dass Kohlenhydrate am Abend dick machen und den Körper in der Fettverbrennung behindern, hat etwas für sich. Weil Kohlenhydrate so leicht zu verwerten sind, baut sie der Körper zuerst ab:

  • Wenn Sie soviel Kohlenhydrate zu sich nehmen, wie Sie an Energie verbrauchen, werden alle Kohlenhydrate in Energie umgewandelt.
  • Essen Sie mehr Kohlenhydrate, wandelt Sie der Körper in Fettzellen um und speichert sie als Fettpölsterchen für schlechte Zeiten ab.

Auch wenn wir uns während des Schlafes wenig bewegen, verbraucht der Körper Energie, denn er muss ja beispielsweise die Körpertemperatur halten, das Herz schlagen lassen und die Lungen mit Atemluft füllen. Da Sie während des Schlafes Ihrem Körper keine Energie zuführen, verbraucht er das, was er aus dem Abendessen ziehen kann und greift anschließend die körpereigenen Reserven, die Fettdepots an.

Das bedeutet aber, wenn Sie am Abend kohlenhydrathaltige Nahrungsmittel verzehren, ist der Körper über Nacht damit beschäftigt die Kohlenhydrate in Energie umzuwandeln und was er davon nicht benötigt, als Fettpölsterchen anzulegen. Verzichten Sie aber bei Ihrer letzten Mahlzeit vor dem Zubettgehen auf Kohlenhydrate, muss Ihr Körper, um Energie zu gewinnen, seine Fettreserven angreifen und abbauen. Sie nehmen ab.

Natürlich handelt es sich bei der Umwandlung von Kohlenhydraten in Energie um einen sehr komplexen Vorgang, der mit der Höhe Ihres Blutzuckerspiegels und der Insulinausschüttung des Körpers zusammenhängt, aber das Wie und Warum muss für Sie beim Abnehmen ja nicht maßgeblich sein. Wichtig ist nur, dass Kohlenhydrate, die Sie am Abend verzehren, den Fettabbau in der Nacht behindern.

Liste: Was darf man essen?

Wenn Sie nun zu der Überzeugung gelangt sind, dass es besser ist, den Konsum an Kohlenhydraten einzuschränken und bei der letzten Mahlzeit des Tages die Kohlenhydrate wegzulassen, müssen Sie natürlich wissen, welche Alternativen sich Ihnen bieten.

Auf der Seite Lebensmittel ohne Kohlenhydrate finden Sie eine umfangreiche Tabelle, all der Lebensmittel, die keine oder nur sehr wenige Kohlenhydrate enthalten. Dabei werden Sie feststellen, dass Sie bei vielen Fleischprodukten und auch den meisten Käsesorten bedenkenlos zugreifen können, sich bei Beilagen wie Brot, Nudeln, Reis und Kartoffeln jedoch einschränken sollten.

Ein kohlenhydratarmes Abendessen könnte daher folgendermaßen aussehen:

  1. Ein mageres Putenschnitzel und ein großer Salat aus Champignons, Karotten und grünem Salat.
  2. Hart gekochte Eier mit Thunfisch in Wasser eingelegt auf einem Salatbett aus grünem Salat, Radicchio und Karotten.
  3. Eine Käseplatte mit fettarmem Feta, Harzerkäse und verschiedenen Hartkäsesorten garniert mit Karotten und Gurken.
  4. Ein mageres Rindersteak mit Paprikagemüse.
  5. Ein Schollenfilet mit einem Dipp aus Magerquark mit Kräutern, dazu Avocadoschnitze, Gurkenscheiben und Karottensticks.
  6. Rührei mit Spinat.

Damit Sie auch selber kreativ werden können und sich eine schmackhafte, kohlenhydratarme Mahlzeit selber zusammenstellen können, finden Sie in der folgenden Tabelle Lebensmittel mit viel Kohlenhydraten und ihre kohlenhydratarme Alternative.

Kohlenhydratreich Kohlenhydratarm
Brot, Brötchen, Kekse, Gebäck Reiswaffeln, Eiweißbrot
Nutella, Marmelade frische Früchte, besonders Beeren
Kartoffeln und Kartoffelprodukte Kohlsorten wie Blumenkohl oder Brokkoli
Kartoffelpüree Selleriepüree
Chips Gemüsechips
Nudeln Slimpasta
Reis Inkrareis (Quinoa)
Schokolade Low Carb Schokolade
Cerealien Chia-Samen
Milch Mandelmilch, Sojamilch

 

Weitere Tipps zum Abnehmen ohne Kohlenhydrate

  • Damit es Ihnen leichter fällt eine kohlenhydratarme Diät durchzuhalten, sollten Sie kohlenhydratreiche Lebensmittel aus Ihrem Vorratsschrank verbannen. Wer keine Limonade im Keller stehen hat, kommt gar nicht erst in Versuchung, Limonade zu trinken.
  • Füllen Sie Ihren Kühlschrank mit kohlenhydratarmen Nahrungsmitteln an. Oft richtet sich der Speiseplan nach dem, was der Kühlschrank zu bieten hat.
  • Gehen Sie zum Auswärtsessen nicht in die Pizzeria, sondern bevorzugen Sie ein Fischrestaurant oder ein Steakhouse.
  • Knabbern Sie statt Chips und Salzletten lieber Walnüsse.
  • Auch aufs Fast Food Restaurant müssen Sie nicht verzichten, wenn Sie sich dort einen Salat bestellen und auf die einfache Salatsoße aus Essig und Öl zurückgreifen.
  • Essen Sie sich trotz der Low Carb Ernährung richtig satt. Achten Sie darauf, dass der Magen nicht nur mit Salat gefüllt ist, sondern garnieren Sie das gesunde Grün mit Ei oder eiweißhaltigem Fleisch. Dann hält das Sättigungsgefühl an.
  • Verbiegen Sie sich nicht, um die Diät einzuhalten. Wenn es Ihnen gar zu schwer fällt, den Konsum der Kohlenhydrate einzuschränken, gehen Sie Ihre Ernährungsumstellung langsam an. Verzichten Sie zuerst auf die Süßigkeiten, die Limonaden und die Weißmehlprodukte. Wenn sich Ihr Körper an diese Umstellung gewöhnt hat, beginnen Sie mit dem Feinschliff und schränken auch die restlichen, kohlenhydrathaltigen Lebensmittel etwas ein.