Ingwertee: abnehmen mit dem süß-scharfen Fatburner

Hier erfahren Sie, warum Ingwertee das Abnehmen unterstützt, und wie Sie sich aus der süß-scharfen Ingwerknolle einen gesunden Fatburner Tee zubereiten können.

Die Ingwerpflanze kommt in den Tropen und Subtropen vor. Sie wird hauptsächlich in Indien, Indonesien, China, Japan, Nigeria und Südamerika angebaut. Zum Verzehr dient jedoch nicht das oberirdische Kraut, sondern die Wurzel. Die Ingwerwurzel ist braun und hat einen hellen gelblichen Kern.

Sie schmeckt süß und scharf zugleich. Die Ingwerwurzel ist sowohl frisch zu haben, wird aber auch gemahlen in Pulverform oder in Kapseln als Extrakt verkauft. In Großbritannien ist die Ingwermarmelade sehr beliebt, die Amerikaner setzen auf Ingwerbier. In Deutschland ist der Ingwer durch das Ginger Ale bekannt.

Die Ingwerwurzel wird als Gewürz zum Verfeinern zahlreicher Gerichte verwendet. Sie findet sich in der Weihnachtsbäckerei wieder, wird als kandierter Ingwer gerne genascht, in Essig eingelegt, als Gari zwischen den Sushi-Gängen verspeist oder sie verfeinert den Obstsalat. Aber auch als Heil- und Diätpflanze ist die Wurzel bekannt und beliebt, denn sie lindert Schmerzen und hilft beim Abnehmen.

Ingwertee Wirkung

Beim Ingwertee gilt es zu beachten, dass der Tee aus dem Teebeutel stets von minderer Qualität ist und kaum noch die interessanten Wirkstoffe der Pflanzenknolle enthält. Wenn Sie mit Ingwertee Ihrem Körper Gutes tun möchten und ihn zum Abnehmen nutzen wollen, sollten Sie ihn auf jeden Fall immer aus der frischen Ingwerwurzel selbst zubereiten.

  • Vitamine und Mineralstoffe: Im Ingwer sind wichtige Vitamine und Mineralstoffe enthalten, die Sie mithilfe eines Ingwertees Ihrem Körper zuführen können. Die Wurzel enthält Vitamin C, Magnesium, Eisen, Kalium, Kalzium Natrium und Phosphor.
  • Entzündungshemmend und schmerzlindernd: Durch unterschiedliche Studien wurde nachgewiesen, dass Ingwer entzündungshemmend und schmerzlindernd wirkt. Wenn Sie es beim Sporteln ein wenig übertrieben haben, hilft Ihnen Ingwertee, Muskelkater zu lindern. Allerdings sollten Sie dazu nicht einmalig eine Tasse Tee zu sich nehmen, sondern regelmäßig Ihrem Körper pro Tag 2 Gramm Ingwer zukommen lassen.

  • Gut für die Verdauung: Auch für Ihre Verdauung hat Ingwertee einiges zu bieten. Er senkt die Blutfettwerte und verbessert die Cholesterinwerte. Ingwer steigert die Gallensaftproduktion und regt den Speichelfluss und die Magensaftsekretion an.
  • Gegen Übelkeit: Und gegen Übelkeit und Erbrechen werden Ingwer und Ingwertee ebenfalls gerne eingesetzt. Sogar gegen Seekrankheit soll die Knolle helfen.
  • Stoffwechsel und Appetit: Ingwertee bringt nicht nur den Stoffwechsel auf Touren und regt den Kalorienverbrauch an, sondern er zügelt gleichzeitig den Appetit.

Ingwertee

Ingwertee: Stoffwechsel und Fettverbrennung

Thermogenese: Ähnlich wie die Chilipflanze (siehe scharf abnehmen mit Chili & Co.) enthält auch die Ingwerknolle einen Stoff, den unsere Geschmacksrezeptoren als scharf wahrnehmen. Dieser Stoff heißt Gingerol. Das sorgt durch seine Schärfe dafür, dass der Körper beim Trinken von Ingwertee die Temperatur erhöht und mehr Kalorien verbrennt.

Fettverbrennung: Zusätzlich tragen die verdauungsfördernden Stoffe der Ingwerwurzel dazu bei, dass durch Ingwertee die Fettverbrennung in Gang kommt. Weil Ingwer die Produktion von Gallensaft ankurbelt, ist er ebenfalls eine wertvolle Hilfe für die Fettverbrennung. Der Gallensaft nämlich sorgt dafür, dass das Fett, das wir mit der Nahrung aufnehmen, im Stoffwechsel verwertet werden kann. Bei zu geringem Gallensaftfluss lagert der Körper das Nahrungsfett in Fettpölsterchen ein.

Schnellere Verdauung: Neben dem tollen Effekt des erhöhten Kalorienverbrauchs haben die Scharfstoffe des Ingwertees eine zweite Wirkung, die Ihnen beim Abnehmen zu Gute kommt. Sie regen die Produktion von Magensaft an. Dadurch kann Ihr Körper die verzehrten Nahrungsmittel rascher verdauen.

Hemmt den Appetit: Und last but not least haben Studien ergeben, dass Ingwer appetitzügelnde Wirkung aufweist.

Ingwertee zum Abnehmen

Hoffen Sie nicht darauf, dass Sie nur mit einer Tasse Ingwertee täglich rank und schlank werden, Ihr Traumgewicht im Schlaf erreichen. Ingwer ist kein Wundermittel. Er unterstützt das Abnehmen, kann aber nicht als alleiniges Diätmittel angewendet werden.

Das heißt, wenn Sie mit Ingwertee abnehmen möchten, sollten Sie trotzdem Ihre Ernährung umstellen und auch das Sporttreiben nicht vergessen. Wenn Sie sich zunutze machen, dass Sie bei der Gewichtsreduzierung Ihre Flüssigkeitszufuhr steigern sollten und nicht nur Wasser (siehe Abnehmen durch Wasser trinken), sondern auch ungesüßten Ingwertee trinken, schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe.

  • Schlacken ausschwemmen: Durch das Zuführen von viel Flüssigkeit hat es Ihr Körper leichter Schlacken und Giftstoffe auszuschwemmen.
  • Stoffwechsel und Fettverbrennung: Gleichzeitig regt der Ingwertee Stoffwechsel und Fettverbrennung an und unterstützt Sie, auf diese Weise doppelt Ihr Wunschgewicht zu erreichen.
  • Ingwertee selber machen: Damit der Fatburner Tee aus der Ingwerknolle seine Wirkung entfalten kann, sollten Sie keine Teebeutel kaufen, sondern Ihren Ingwertee immer selbst frisch zubereiten. Verarbeiten Sie die Ingwerwurzel möglichst rasch, denn durch langes Liegen, verliert die Knolle an Würze und Schärfe.
  • 1 Kanne Tee pro Tag: Trinken Sie täglich eine Kanne Ingwertee. Am besten nehmen Sie nach jeder Mahlzeit ein Glas zu sich.

Ingwertee selber machen

Damit Ihnen Ihr Ingwertee gelingt, müssen Sie schon beim Einkauf darauf achten, dass Sie eine frische Ingwerwurzel erwischen. Ingwer gibt es im Supermarkt oder beim Obsthändler. Die frische Knolle ist von hellbrauner Farbe, sie fühlt sich fest an und riecht angenehm. Ist die Wurzel weich oder riecht sie muffig, handelt es sich um einen Ladenhüter, den Sie besser nicht kaufen.

  • Für die Zubereitung benötigen Sie knappe 100 Gramm für ¾ Liter Wasser.
  • Sie können die Wurzelknolle vor der Verarbeitung schälen, oder mit heißem Wasser gründlich abwaschen und die Schale dranlassen.
  • Schneiden Sie zunächst die notwendige Menge Ingwerwurzel in dünne Scheibchen und legen Sie sie in eine Teekanne.
  • Bringen Sie das Wasser zum Kochen und gießen Sie es anschließend über die Wurzelscheibchen.
  • Der Ingwertee sollte zwischen 10 und 15 Minuten ziehen. Anschließend gießen Sie ihn durch ein Sieb und können ihn sofort genießen.

Zur Verfeinerung können Sie Ihren gesunden Fatburner mit einem Spritzer Zitronensaft würzen. Ingwertee dürfen sie warm oder kalt genießen. Auf Zucker oder Süßstoff sollten Sie aber verzichten (siehe Süßstoff oder Zucker zum Abnehmen?).